Lomo war ja nicht Opel

HZ-Montagsinterview mit Joachim Sust, Ex-Betriebsratsvorsitzender von Lomo

Bad Hersfeld. Mit 422 Beschäftigten und drei Geschäftsführern zog die Mineralöl- und
Treibstoffgroßhandlung Lomo Lorenz Mohr GmbH & Co KG am 25. Juli 2008 in die Insolvenz.

Nach und nach übertrug Insolvenzverwalter Kai Dellit aus Erfurt Betriebszweige und Teile der früheren Belegschaften an neue Eigentümer oder die Lomo-Nachfolgegesellschaft DSH des Kommanditisten Dr. Herbert Sauerwein. Darüber, was mit seinen Kollegen geschehen ist, sprach HZ-Redakteur Kurt Hornickel mit Joachim Sust (56), dem ehemaligen Vorsitzenden des Gesamtbetriebsrats.

Herr Sust, wie kam es, dass ein traditionsreiches Unternehmen, dessen Name seit 1892 mit unserer Stadt verbunden war, so kläglich scheiterte?
Joachim Sust: Die Frage haben nicht nur Sie, Herr Hornickel, sondern viele andere auch gestellt. Ich sehe die Gründe im Missmanagement der Geschäftsführung. Man hat großzügige Autohöfe gebaut, die die Welt nicht
mehr brauchte. Dazu hatte Lomo immer schon Probleme, sich am Markt zu behaupten. Das betraf nicht zuletzt die Lomo-Karte.

Die Geschäftsführung zeigt bei dieser Frage gewöhnlich auf die Investment-Bänker von Goldmann Sachs. Wie sehen Sie das?

Sust: Das internationale Investment Banking-Haus aus den USA, das hat im wahrsten Sinne des Wortes den Hahn zugedreht. Es gab keine Kohle mehr. Und die Geschäftsführung trat den Gang zum Insolvenzgericht an. Nach außen wirkte die Firma aber doch immer sehr gediegen.

Sust: Dennoch hing Lomo immer am Tropf und suchte nach neuen Geldquellen. Das lag sicher auch an der Kundenstruktur. Statt sich intern jahrelang mit den Mitarbeitern um den Anerkennungs-Tarifvertrag zu streiten,
hätten sich die Chefs lieber ums Geschäft kümmern sollen. Insolvenzverwalter Kai Dellit meldet seit der Eröffnung des Konkurses ständig neue Verkäufe. Wie sind Sie als Betriebsrat mit der Insolvenzverwaltung zufrieden?

Sust: Der Fairness halber muss man sagen, dass sich der Herr Dellit darum bemüht hat, das ganze Unternehmen an den Mann zu bringen. Das ist ihm leider nicht gelungen. So blieb ihm nur die Aufspaltung der
Firma, um alle Autohöfe verkaufen zu können.

Wurden die Interessen der Gläubiger vor den Erhalt von Arbeitsplätzen gesetzt?

Sust: Das kann ich nicht behaupten. Kai Dellit hat immer auch das Schicksal der Mitarbeiter im Blick gehabt. Ein Insolvenzverwalter wird immer daran gemessen, wie viele Arbeitsplätze er erhalten hat. Und das ist für ihn
selbst auch die beste Werbung.

Sie hatten ja mehr als 420 Kollegen. Was ist aus denen geworden?

Sust: 49 sind leider nicht vermittelt worden und mussten in die Transfer-Gesellschaft „Weitblick“ wechseln. Wir haben einen Interessenausgleich und einen Sozialplan ausgehandelt, auf den wir zu Recht stolz sind. Für ein
Jahr bekommen alle Kollegen 90 Prozent ihres Nettogehalts sowie anteilig Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Wir wurden großzügig unterstützt von Rechtsanwalt Frank Jansen aus Bad Hersfeld. Er stand uns schon vor der
Insolvenz Tag und Nacht zur Verfügung.

Hauptziel der Transfer-Gesellschaft soll jedoch die Rückkehr ins Arbeitsleben sein. Wie hat das geklappt?

Sust: Die Gesellschaft baut die Mitarbeiter von Lomo auf, die bis zur letzten Minute zur Lomo gestanden haben und dann in ein Loch gefallen sind. Zudem hat es noch einige Vermittlungen gegeben. „Weitblick“ leistet
für uns gute Arbeit.

 

publiziert am: 04.01.10
Quelle: Hersfelder Zeitung http://www.hersfelder-zeitung.de/nachrichten/kreis-hersfeld-rotenburg/bad-hersfeld/lomo-nichtopel-579925.html

Datenschutzerklärung

Wir erheben, verwenden und Speichern Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Nachfolgend unterrichten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Datenerhebung und Verwendung.
 

Erhebung und Verarbeitung von Daten

Jeder Zugriff auf unsere Internetseite und jeder Abruf einer auf dieser Website hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain. Zusätzlich werden die IP Adressen der anfragenden Rechner protokolliert. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn der Nutzer der Website und/oder Kunde Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage oder Registrierung oder zum Abschluss eines Vertrages oder über die Einstellungen seines Browsers tätigt.
Unsere Internetseite verwendet Cookies. Ein Cookie ist eine Textdatei, die beim Besuch einer Internetseite verschickt und auf der Festplatte des Nutzer der Website und/oder Kunden zwischengespeichert wird. Wird der entsprechende Server unserer Webseite erneut vom Nutzer der Website und/oder Kunden aufgerufen, sendet der Browser des Nutzers der Website und/oder des Kunden den zuvor empfangenen Cookie wieder zurück an den Server. Der Server kann dann die durch diese Prozedur erhaltenen Informationen auf verschiedene Arten auswerten. Durch Cookies können z. B. Werbeeinblendungen gesteuert oder das Navigieren auf einer Internetseite erleichtert werden. Wenn der Nutzer der Website und/oder Kunde die Nutzung von Cookies unterbinden will, kann er dies durch lokale Vornahme der Änderungen seiner Einstellungen in dem auf seinem Computer verwendeten Internetbrowser, also dem Programm zum Öffnen und Anzeigen von Internetseiten (z.B. Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera oder Safari) tun.
 

Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

Soweit der Nutzer unserer Webseite personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt hat, verwendet wir diese nur zur Beantwortung von Anfragen des Nutzers der Website und/oder Kunden, zur Abwicklung mit dem Nutzer der Website und/oder Kunden geschlossener Verträge und für die technische Administration. Personenbezogene Daten werden von uns an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung oder zu Abrechnungszwecken erforderlich ist oder der Nutzer der Website und/oder Kunde zuvor eingewilligt hat. Der Nutzer der Website und/oder Kunde hat das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.

Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn der Nutzer der Website und/oder Kunde die Einwilligung zur Speicherung widerruft, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist. Daten für Abrechnungszwecke und buchhalterische Zwecke werden von einem Löschungsverlangen nicht berührt.

Auskunftsrecht

Auf schriftliche Anfrage informieren wir den Nutzer der Website und/oder den Kunden über die zu seiner Person gespeicherten Daten. Die Anfrage ist an unsere im Impressum der Webseite angegebene Adresse zu richten.

Verwendung des Facebook "gefällt mir- Buttons"

Unser Internetauftritt verwendet den Facebook "gefällt mir- Button" des sozialen Netzwerkes facebook.com, deren Betreiber die Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA ist. Nachfolgend kurz "Facebook" genannt. Der Facebook "gefällt mir- Button" ist mit dem Facebook Logo einem "f" gekennzeichnet.
Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die den Facebook "gefällt mir-Button" enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden.
Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass Sie die entsprechende Seite unseres Internetauftritts aufgerufen haben. Sind Sie bei Facebook eingeloggt kann Facebook den Besuch Ihrem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Sie den "gefällt-mir-Button" betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert.
Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatssphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook.
Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook über unseren Internetauftritt Daten über Sie sammelt, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unseres Internetauftritts bei Facebook ausloggen.


Quelle: IT Recht Hannover | Rechtsanwalt E. Strohmeyer

×