Hersfelder Anwalt setzt neue Maßstäbe

Frank Jansen in Deutschlands renommiertester Juristen-Zeitschrift

Das Thema „Mobbing am Arbeitsplatz" wird nicht nur von Laien heftigst diskutiert. Auch die Fachwelt zerbricht sich den Kopf darüber, wo Diskriminierung anfängt und wo sie endet. Zwei waldhessische Juristen brachten nun Licht ins Dunkel der Paragrafenwelt.

Rechtsanwalt Frank Jansen gehört zu Deutschlands Spezialisten im Arbeitsrecht.BAD HERSFELD. - Die Fachzeitschrift Neue Juristische Wochenschrift (NJW) gehört zu Deutschlands renommiertesten Zeitungen. Wer hier schreibt, hat es geschafft und gehört zu den Top-Juristen in unserem Land. Dazu darf sich auch der Bad Hersfelder Rechtsanwalt Frank Jansen von der Kanzlei Göb & Jansen zählen. Mit seinem Aufsatz über „Straining und Mobbing im Lichte des Persönlichkeitsschutzes" hat es der Fachanwalt für Arbeitsrecht geschafft, eins der aktuellsten Themen des Arbeitsrechts wissenschaftlich aufzuarbeiten und so neue juristische Maßstäbe zu setzen.

 

Sebastian Hartmann„Ich freue mich sehr über die Veröffentlichung des Aufsatzes. Es ist nicht nur ein Erfolgserlebnis, sondern eine Art Bestätigung für die geleistete Arbeit auf diesem Sektor des Arbeitsrechts", freut sich Jansen.

Sein großer Dank gelte aber Professor Harald Ege aus Bologna, der Jansen mit seinen Theorien zum Begriff des „Straining" zu diesem Aufsatz überhaupt motiviert habe. „Zu erwähnen ist an dieser Stelle aber auch Sebastian Hartmann, der mit mir diesen Aufsatz zusammen geschrieben hat", berichtet Jansen.

Hartmann, der momentan mitten in der Vorbereitung zum 1. juristischen Staatsexamen steckt und als studentische Hilfskraft an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg tätig ist, hatte nach Jansens Auskunft maßgeblich an dem Ergebnis der Forschungsarbeit mitgearbeitet. „Herr Hartmann hat bereits als Praktikant bei uns gearbeitet und sich als sehr fähiger junger Mann erwiesen", so der Rechtsanwalt. Ohne ihn sei dieser Erfolg gar nicht möglich gewesen, da der junge Student die Zählt zu den renommiertesten Fachzeitschriften Deutschlands: Die Neue Juristische Wochenschrift.Forschung in den Archiven der Universität hätte vorantreiben können, während sich Jansen um seine Klienten kümmerte.

Hartmann selbst, der aus Eiterfeld stammt, erklärte am Telefon gegenüber KLARTEXT, dass er überglücklich sei, schon zu Studentenzeiten mit einem Fachaufsatz in der Neuen Juristischen Wochenschrift erschienen zu sein. Wie beeindruckend Jansens und Hartmanns Arbeit ist, zeigt nicht zuletzt das Vorwort der NJW, das von keinem geringeren als dem deutschen Arbeitsrechtler schlechthin, Professor Dr. Jobst-Hubertus Bauer, geschrieben wurde. Dieser verwies darin sogar auf die beiden waldhessischen Autoren, damit sich Deutschlands Juristen ein deutliches Bild von Straining und Mobbing in der Arbeitswelt machen können. (jo)

 

 

Artikel publiziert im Klartext
Quelle: http://www.klartext-hef.de/

Datenschutzerklärung

Wir erheben, verwenden und Speichern Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Nachfolgend unterrichten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Datenerhebung und Verwendung.
 

Erhebung und Verarbeitung von Daten

Jeder Zugriff auf unsere Internetseite und jeder Abruf einer auf dieser Website hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain. Zusätzlich werden die IP Adressen der anfragenden Rechner protokolliert. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn der Nutzer der Website und/oder Kunde Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage oder Registrierung oder zum Abschluss eines Vertrages oder über die Einstellungen seines Browsers tätigt.
Unsere Internetseite verwendet Cookies. Ein Cookie ist eine Textdatei, die beim Besuch einer Internetseite verschickt und auf der Festplatte des Nutzer der Website und/oder Kunden zwischengespeichert wird. Wird der entsprechende Server unserer Webseite erneut vom Nutzer der Website und/oder Kunden aufgerufen, sendet der Browser des Nutzers der Website und/oder des Kunden den zuvor empfangenen Cookie wieder zurück an den Server. Der Server kann dann die durch diese Prozedur erhaltenen Informationen auf verschiedene Arten auswerten. Durch Cookies können z. B. Werbeeinblendungen gesteuert oder das Navigieren auf einer Internetseite erleichtert werden. Wenn der Nutzer der Website und/oder Kunde die Nutzung von Cookies unterbinden will, kann er dies durch lokale Vornahme der Änderungen seiner Einstellungen in dem auf seinem Computer verwendeten Internetbrowser, also dem Programm zum Öffnen und Anzeigen von Internetseiten (z.B. Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera oder Safari) tun.
 

Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

Soweit der Nutzer unserer Webseite personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt hat, verwendet wir diese nur zur Beantwortung von Anfragen des Nutzers der Website und/oder Kunden, zur Abwicklung mit dem Nutzer der Website und/oder Kunden geschlossener Verträge und für die technische Administration. Personenbezogene Daten werden von uns an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung oder zu Abrechnungszwecken erforderlich ist oder der Nutzer der Website und/oder Kunde zuvor eingewilligt hat. Der Nutzer der Website und/oder Kunde hat das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.

Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn der Nutzer der Website und/oder Kunde die Einwilligung zur Speicherung widerruft, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist. Daten für Abrechnungszwecke und buchhalterische Zwecke werden von einem Löschungsverlangen nicht berührt.

Auskunftsrecht

Auf schriftliche Anfrage informieren wir den Nutzer der Website und/oder den Kunden über die zu seiner Person gespeicherten Daten. Die Anfrage ist an unsere im Impressum der Webseite angegebene Adresse zu richten.

Verwendung des Facebook "gefällt mir- Buttons"

Unser Internetauftritt verwendet den Facebook "gefällt mir- Button" des sozialen Netzwerkes facebook.com, deren Betreiber die Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA ist. Nachfolgend kurz "Facebook" genannt. Der Facebook "gefällt mir- Button" ist mit dem Facebook Logo einem "f" gekennzeichnet.
Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die den Facebook "gefällt mir-Button" enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden.
Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass Sie die entsprechende Seite unseres Internetauftritts aufgerufen haben. Sind Sie bei Facebook eingeloggt kann Facebook den Besuch Ihrem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Sie den "gefällt-mir-Button" betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert.
Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatssphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook.
Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook über unseren Internetauftritt Daten über Sie sammelt, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unseres Internetauftritts bei Facebook ausloggen.


Quelle: IT Recht Hannover | Rechtsanwalt E. Strohmeyer

×